FOSS Info

FOSS ?

Merke

Kostenlose Software oder Freeware ist nicht gleich Free Software. Entscheidend sind die Bedingungen unter denen die Software weitergegeben wird. (siehe Lizenzen)

FOSS ist ein Akronym und steht für Free and Open Source Software.
Free steht hierbei für frei im Sinne von Freiheit. Open Source, in deutsch „offene Quelle“, bedeutet, dass jedem Programm der zugrunde liegende Programmcode mitgegeben wird.
Diese Art der Verteilung unterscheidet sich grundlegend von der üblichen Praxis, Software als fertiges Produkt zu vermarkten. Man spricht dabei auch von "closed source" oder „proprietärer“ Software.

„Was habe ich davon?“

Viele nützliche und bekannte Programme sind frei und quell-offen. Populäre Anwendungen sind der Browser Firefox oder OpenOffice.org ein Paket von Büroanwendungen. Beide sind neben Windows auch für viele andere Systeme verfügbar.

Es gibt auch Betriebssysteme die frei und quell-offen sind: Linux, das in vielen Varianten erscheint (Ubuntu, Android uvm.) Diese können parallel zu einem bestehenden Windows oder Mac OS X installiert werden oder es komplett ersetzen. Viele Geräte wie Handys oder Videorecorder benutzen es, vielleicht ohne das wir es wissen. Auch der größte Teil des World Wide Web wird durch OpenSource-Technologien möglich gemacht. Viele Server arbeiten mit Linux, da es zuverlässig, sicher und anpassbar ist.

Der Gedanke von Freiheit und des Teilens setzt sich auch auf Inhalte und Medien fort. Wir dürfen Texte, Musik, Filme unter einer freien Lizenz nutzen, ändern und weitergeben. Wikipedia, das weltgrößte Lexikon in über 200 Sprachen, beruht auf diesem Prinzip. Ein anderes Projekt, OpenStreetMap, enthält von der Gemeinschaft erstelltes Kartenmaterial.

Was Du noch wissen musst

Damit Freies frei bleibt wird es unter verschiedenen Lizenzen herausgeben, die unter anderem zur Weitergabe unter gleicher Lizenz verpflichten, aber vor allem deine Rechte garantieren.

Vom Beginn an wird FOSS durch eine Gemeinschaft, der Community, getragen. Diese Communities fallen sehr unterschiedlich aus und kommunizieren größtenteils über das Internet. Teilweise dienen Communities der Entwicklung, teilweise widmen sie sich hauptsächlich der Information, Dokumentation oder dem Support, wodurch neue Anwender profitieren. Und zum Teil finden die Communities sich auch regional zusammen. So der FOSS Club in Bingen oder die PUG, die Penguin User Group in Wiesbaden/Mainz.


Einstieg leicht gemacht - freie Software die jeder kennen sollte

Viele bekannte Programme sind heute schon für verschiedene Plattformen verfügbar. Das macht den Einstieg für Windows-Benutzer sehr einfach. In der Zukunft können diese Anwender dann ihr bekanntes Programm sowohl unter Windows/Mac OS X als auch unter Linux nutzen. Die besten und bekanntesten Anwendungen, zumindest einige, wollen wir kurz vorstellen:

Firefox

Als Browser steht er in direktem Wettbewerb zum Internet Explorer von Microsoft. Dabei ist das Projekt sehr erfolgreich und hat seinen Konkurenten sogar an Popularität überholt. Wichtige Vorteile sind:

  • aktuell durch neue Versionen und ständige Updates, dadurch
  • bessere Sicherheit 
  • Innovationen in Funktionalität und Bedienbarkeit
  • durch Addons erweiterbar
  • bessere Umsetzung der Web-Standards, zeigt moderne Webseiten richtig an

[Download] [Information] [Oft gestellte Fragen]

VLC media player

Der VLC media player ist ein portabler, freier Mediaplayer sowohl für diverse Audio-, Videocodecs und Dateiformate als auch DVDs, Video-CDs und unterstützt unterschiedliche Streaming-Protokolle.

[Download] [Information]

LibreOffice

Ein freies Office-Paket, dass im Oktober 2010 aus OpenOffice.org hervorgegangen ist. Es enthält die Komponenten:

  • Writer (Textverarbeitung)
  • Calc (Tabellenkalkulation)
  • Impress (Präsentationsprogramm)
  • Draw (Grafikprogramm)
  • Base (Datenbankprogramm)
  • Math (Formel-Editor)

Die Speicherung erfolgt im freien OpenDocument-Format, so dass eine optimale Kompatibilität zu anderen Anwendungen besteht. LibreOffice kann auch die Dateien aus Microsofts Office lesen.

[Download] [Information]

GIMP

Unter den freien Programmen im Bereich Grafik ist GIMP unbestreitbar das Flaggschiff. Seine Funktionen sind vergleichbar mit teuren Profi-Programme. Auf Grund der Komplexität fällt der Umgang nicht immer leicht und es bedarf einer Einarbeitungszeit. Aber der Lernaufwand lohnt sich und das verständliche Handbuch hilft dabei.

[Download] [Informationen] [Info zum Handbuch]


2x 4 Gigabyte freie Programme für Windows

Die nebenstehenden Anwendungen und Hunderte mehr sind auf der der OpenSource-DVD bzw. Opensource-DVD Spiele zu finden. Im August 2010 ist die 20. erneuerte Auflage erschienen. Eine Imagedatei kann man sich herunterladen, brennen und hat so immer reiche Auswahl auch ohne Internetverbindung. 

[Liste der Downloadquellen]

Der FOSS Club erstellt dir eine Kopie der DVD gegen Erstattung der Unkosten. Schreib uns eine E-Mail oder komme zu den Öffnungszeiten ins Internet-Café!