FOSS Info‎ > ‎FOSS Nachrichten‎ > ‎

Oracle vs. Open Source

veröffentlicht um 15.08.2010, 23:48 von Hardy L.

Oracle lässt die Hosen runter: Die Unterstützung für die offene Unix-Variante OpenSolaris wird eingestellt. Künftig priorisiert Oracle das kommerzielle Solaris.

Mit der Übernahme von Sun durch Oracle übernahm der Konzern eine Reihe weiterer Technologien die teilweise unter freier Lizenz stehen: OpenOffice.org, MySQL, Java, VirtualBox ...

Eine weitere Möglichkeit um aus diesem Deal zu profitieren: Man wirft Google Patentverstöße bei der Nutzung von Java im offenen Handy-Betriebssystem Android vor und klagt auf Schadenersatz.

Comments